Yamaha Heritage Club nimmt an Sachsenring Classic teil

Yamaha macht die eigene Rennhistorie zur ADAC Sachsenring Classic 2022 lebendig, denn der Yamaha Racing Heritage Club ist vom 15. bis 17. Juli bei der ADAC Sachsenring Classic dabei. Außerdem fahren die Yamaha-Stars Jörg Teuchert, Max Neukirchner und Sandro Cortese wieder auf dem Sachsenring.

Der Yamaha Racing Heritage Club bewahrt Yamaha-Rennsportgeschichte - Foto: ©Yamaha Motors Deutschland
Foto: ©Yamaha Motors Deutschland

Einer der erfolgreichsten Motorradhersteller der Gegenwart und Vergangenheit beteiligt sich intensiv an der diesjährigen ADAC Sachsenring Classic. Mit dem Ziel die ruhmreichen Rennmaschinen der Historie wieder sichtbar und hörbar zu machen, nimmt der Yamaha Racing Heritage Club (YRHC) an der deutschlandweit einzigartigen Veranstaltung teil. Der YRHC betrachtet es als seine Aufgabe, Yamahas Rennsporttradition für nachfolgende Generationen zu bewahren und auf geschichtsträchtigen Rennstrecken für die Fans erneut zum Leben zu erwecken.
Neben dem Zusammenführen von internationalen Sammlern bietet der Club auch einen Treffpunkt für all jene Fahrer, die mit dem Hersteller in die Geschichtsbücher einziehen konnten.

Der Yamaha Racing Heritage Club ist auch ein Treffpunkt für ehemalige Yamaha-Rennsport-Piloten - Foto: ©Yamaha Motors Deutschland
©Foto: Thorsten Horn

Einen Querschnitt der Maschinen wird Yamaha im Fahrerlager 1 bei der Veranstaltung präsentieren. Darüber hinaus wird es am Samstag und Sonntag eine gemeinsame Demofahrt von über 50 Teilnehmern aller Klassen der ADAC Sachsenring Classic geben, die mit einer Yamaha-Maschine genannt haben.

Teuchert, Neukirchner und Cortese als Yamaha-Markenbotschafter

©Foto: Thorsten Horn

Doch das Engagement von Yamaha reicht noch weiter. So konnten die Verantwortlichen des Herstellers weitere namenhafte Piloten überzeugen in der Sachsenring Legenden Klasse zu starten. So pilotieren, neben den Ex-Weltmeistern Jörg Teuchert und Sandro Cortese, auch das Vater-Sohn-Gespann um Lothar und Max Neukirchner Yamaha-Rennmaschinen. Autogrammstunden mit diesen und anderen Fahrern sind an den Boxen im Fahrerlager 1 geplant. Getreu dem Motto der Veranstaltung „Motorsport zum Anfassen“ hat jeder Yamaha-Fan und Besucher der Veranstaltung hier die Zugangsmöglichkeit.

Weitere Informationen zur und Tickets für die ADAC Sachsenring Classic gibt’s auf der Webseite der Sachsenring Classic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.