Tina Wiegand bei der Rallye Erzgebirge

Tina Wiegand und Monique Voigt Foto: Ronny Mädler
Am Samstag startet Tina Wiegand (re.) mit ihrer neuen Co-Pilotin Monique Voigt (li.) in die Rallye-Saison 2016. Foto: Ronny Mädler

„Tinchen“ auf „Lupinchen“ unterwegs – am 2. April startet Tina Wiegand zusammen mit Co-Pilotin Monique Voigt das erste Mal nach ihrem Test während der Rallye Show auf dem Sachsenring zu einer gemeinsamen Rallye.
(Ich hatte bereits hier über Tina, Monique und die Rallye Show am Sachsenring berichtet.)

Tina Wiegand Lupinchen VW Lupo GTI Foto: Marko Unger
Zur Erzgebirgsrallye am kommenden Wochenende gehen die beiden Pilotinnen mit „Lupinchen“, dem VW Lupo GTI, auf Punktejagd. Foto: Marko Unger

Am kommenden Wochenende startet die 53. Auflage der Rallye Erzgebirge. Tina geht hier nach langer Zeit wieder mit ihrem „Lupinchen“, dem VW Lupo GTI, an den Start.
Das Besondere an der Rallye Erzgebirge ist, dass sie vor der Haustüre von Tina stattfindet. Sie hofft auf viele Fans und Freunde an den Strecken.

Tina Wiegand und Monique Voigt zur Rallye Show am Sachsenring ©Roman Pfüller
Tina und Monique haben dieselbe „Wellenlänge“. Das zeigte sich schon zur Rallye Show am Sachsenring. Da sollte es also keine großen Abstimmungspobleme geben. Foto: Roman Pfüller

„Die erste gemeinsame Rallye ist etwas Besonderes“, sagt Tina Wiegand. „Wir konnten Ende Februar auf dem Sachsenring das erste Mal gemeinsam testen und fanden gleich zueinander. Doch der Sachsenring und die WPs der Erzgebirgsrallye können kaum unterschiedlicher sein und so freuen wir uns auf diese Herausforderung.“

Tina Wiegand und Monique Voigt auf VW Lupo GTI ©Roman Pfüller
Am Sachsenring gab es für die beiden Rallye-Damen die ersten gemeinsamen Runden und Einstellfahrten. Am kommenden Wochenende wird es ernst im Kampf um die ersten Meisterschaftspunkte. Foto: Roman Pfüller

Ziel der beiden Rallye-Pilotinnen ist es, am Abend das Ziel zu sehen, gemeinsam viel zu lernen, einen guten Rhythmus zu finden und eine akzeptable Platzierung einzufahren.
Die erst 17-jährige Monique hat Tina während der Winterpause tatkräftig dabei unterstützt, die Rallye-Saison 2016 in der ADMV-Meisterschaft auf die Beine zu stellen. Die Beiden kennen sich schon recht lange und wollen den Spaß und Erfolg der Planung in ein respektables Ergebnis ummünzen.

Tina Wiegand Lupinchen Design ©Roman Pfüller
Der VW Lupo GTI von Tina Wiegand und Monique Voigt, den sie liebevoll „Lupinchen“ nennen, wurde über den Winter neu aufgebaut und inzwischen auch mit einem dekorativen Design foliert. Foto: Roman Pfüller

Das Rallye-Zentrum befindet sich – wie bereits in den Jahren zuvor – in Stollberg. Der Start der ersten Wertungsprüfung ist jedoch am Samstagmittag in Bad Schlema mit einem Rundkurs, der auch durch den Kurpark führt. Danach geht es zu einer Start-Ziel-Prüfung entlang der Talsperre Eibenstock gefolgt von der Prüfung in Oberdorf.

Alle Infos gibt es natürlich auf auf der Webseite der Rallye Erzgebirge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.