Ostdeutscher ADAC Kart Cup mit spannendem Saisonfinale

Der Ostdeutsche ADAC Kart Cup ging am vergangenen Wochenende vom 31.10. bis 01.11.2020, in seine Finalrunde in Lohsa. Bei durchgehend nassen Bedingungen kürten die 81 Teilnehmer des OAKC ihre Meister der einzelnen Klassen. Rick Hartmann vom Team NKS aus Kamenz wurde klassenübergreifender Sieger.

Spannendes Saisonfinale des Ostdeutschen ADAC Kart Cup 2020 in Lohsa - Foto: © ADAC Sachsen e. V.
Foto: © ADAC Sachsen e. V.

Zum sportlichen Ablauf berichtet Koordinator Mathias Lesch: „Wir haben viele spannende und faire Rennen gesehen. Mal war der eine und mal der andere vorne. Viele Meister wurden erst im letzten Rennen gekürt. Es wurde Motorsport geboten, wie wir ihn mögen. Doch aufgrund der Jahreszeit wurde es am Samstag in unserem Zeitplan etwas eng. Die Klasse der Schaltkart-Fahrer mussten wir dann nach 75 Prozent der gefahrenen Renndistanz abbrechen. Es war definitiv zu dunkel. Die Verantwortung wollten wir dann nicht übernehmen.“

Die Ergebnisse des Ostdeutsche ADAC Kart Cup nach Klassen findet ihr hier.

Die klassenübergreifende OAKC-Wertung könnt ihr euch hier anschauen.

Der ADAC Kart Cup in Zeiten des Lockdowns

Aufgrund der COVID-19 Schutzverordnungen darf seit dem 02.11.2020 Amateursport nicht mehr durchgeführt werden. Nur mit großen Kraftanstrengungen der OAKC-Organisation konnte das Finale in Lohsa noch stattfinden. Koordinator Matthias Lesch sagte am Sonntagabend dazu: „In Zeiten wie diesen, haben wir es dem Landratsamt Bautzen und dem Bürgermeister von Lohsa, Thomas Leberecht, zu verdanken, dass wir unser Finale in Lohsa durchführen konnten.“

Saisonfinale des Ostdeutschen ADAC Kart Cup 2020 in Lohsa - Foto: © ADAC Sachsen e. V.
Foto: © ADAC Sachsen e. V.

Ausblick des OAKC auf die Saison 2021

Der Ostdeutschen ADAC Kart Cup schließt damit eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Saison 2020 ab. Bereits in den kommenden Wochen werden die Verantwortlichen über die Saison 2021 zu beraten.
So viel sei schon verraten: die Teilnehmer des OAKC dürfen sich für 2021 auf sechs Rennwochenenden und einige Gemeinschaftsveranstaltungen mit dem Nord- und dem Süddeutschen ADAC Kart Cup freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.