GP-Legende Kevin Schwantz startet zur ADAC Sachsenring Classic 2017

Kevin Schwantz beim Grand Prix 1989 in Brünn
Kevin Schwantz beim Grand Prix 1989 in Brünn. Foto: Frank Bischoff

Die Weltmeister und Idole der 500er-Zweitakt-Ära, Kevin Schwantz und Freddie Spencer, werden 2017 ADAC Sachsenring Classic antreten.

Die  CLASSIC  KINGS  um  den  15-fachen  Serien-Weltmeister  Giacomo  Agostini werden zur ADAC Sachsenring Classic wieder die Hauptattraktion sein.
Mit  Kevin  Schwantz, der legendären Startnummer 34, hat nun ein weiterer einstiger Spitzenfahrer seine Teilnahme bestätigt. Der gebürtige Texaner wurde 1993 auf Suzuki Weltmeister in der 500-Kubikzentimeter-Klasse.

Seine wichtigsten Erfolge:

1989: 4. Platz in der Klasse 500 cm³
1990: Vizeweltmeister in der Klasse 500 cm³
1991: 3. Platz in der Klasse 500 cm³
1992: 4. Platz in der Klasse 500 cm³
1993: Weltmeister in der Klasse 500 cm³
1994: 4. Platz in der Klasse 500 cm³.

Bei seinen 105 Grand-Prix-Starts fuhr Kevin Schwantz insgesamt 51 Podest-Plätze ein  und gewann davon 25 Grand Prix.

Treffen der Weltmeister: Freddie Spencer neben Kevin Schwantz

Bereits  im  letzten  Jahr  zu  Gast,  wird  es  darüber  hinaus ein  Wiedersehen mit dem dreifachen Motorradweltmeister Freddie Spencer aus den USA geben.

Freddie Spencer bei der ADAC Sachsenring Classic 2016
Freddie Spencer bei der ADAC Sachsenring Classic 2016. Foto: Andreas Kretzschel

Die wichtigsten Erfolge von „Fast Freddie“:

1983: Weltmeister in der Klasse 250 cm³
1983: Weltmeister in der Klasse 500 cm³
1985: Weltmeister in der Klasse 500 cm³.

Bei seinen 72 Grand-Prix-Starts errang Spencer insgesamt 27 Siege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.