Zehn Fakten zur Thailand-Runde der WorldSBK

WorldSBK am Lausitzring 2017
Der amtierende Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) liegt in der Gesamtwertung aktuell hinter Marco Melandri (Ducati) und Tom Sykes (Kawasaki). Foto: rop

Die FIM Superbike World Championship (WorldSBK) befindet sich im Countdown zur zweiten Runde der Saison. In Thailand wird es am Wochenende in den Klassen Superbike und Supersport erneut auf Punktejagd gehen.
Vorab ein paar Fakten für die Statistik-Fans:

1. Jonathan Rea (Kawasaki Racing Team) hat hier nie ein Rennen schlechter als auf dem zweiten Platz belegt. Er erzielte fünf von sechs Siegen.

2. Tom Sykes (Kawasaki Racing Team) hat das einzige Rennen gewinnen können, das sein Teamkollege Jonathans Rea hier nicht gewonnen hat: den zweiten Lauf 2016.

Tom Sykes vor Chaz Davies - WorldSBK am Lausitzring 2017
Tom Sykes vor Chaz Davies. Foto: rop

3. Jonathan Rea hat sowohl im letzten Jahr als auch im Jahr 2015 jede einzelne Runde (!) auf dem Chang International Circuit angeführt.

4. In Buriram wird Marco Melandri (Aruba.it Racing – Ducati) versuchen, seinen dritten Sieg in Folge zu erzielen. Er hat bereits drei Siege in der WorldSBK errungen: im Jahr 2012 im zweiten Rennen in Aragon und einen Doppelsieg in Brünn.

Marco Melndri vor Jonathan Rea - WorldSBK am Lausitzring 2017
Marco Melandri führt nach seinem Doppelsieg von Phillip Island die Weltmeisterschaft an. Foto: rop

5. Thailand ist die einzige Strecke des Kalenders 2018, auf der Tom Sykes bereits Rennen gefahren ist, aber noch nie auf Pole-Position stand.

6. Es gibt im aktuellen Kalender nur drei Strecken, auf denen sich Chaz Davies (Aruba.it Racing – Ducati) nie für die erste Reihe qualifiziert hat. Das sind Buriram, Misano und Jerez.

7. Buriram ist die einzige Strecke, auf der Jonathan Rea alle Rennen beendet hat, bei denen er aus der ersten Reihe gestartet ist.

Jonathan Rea - WorldSBK am Lausitzring 2017
Der amtierende Weltmeister Jonathan Rea. – Foto: rop

8. Die FIM WorldSBK Championship hat bisher insgesamt 80 Rennen in Asien absolviert.

9. Der erfolgreichste Fahrer in Asien ist Jonathan Rea mit acht Siegen (fünf in Buriram, zwei in Losail und einem in Sepang). Rea überholte in dieser Statistik im letzten Jahr „King Carl“, Carl Fogarty, der sieben Mal in Asien gewonnen hat (zwei Siege in Johor, zwei in Sugo und drei Rennsiege in Sentul).

10. Ducati war bisher auf sechs der acht asiatischen Strecken in der Geschichte der WorldSBK siegreich: Johor, Losail, Sentul, Sepang, Shah Alam und Sugo. Auf dieser Liste fehlen nur Buriram und Istanbul.

Weitere Statistiken zur Karriere der jeweiligen Fahrern gibt es hier nachzulesen.
Zu den Ergebnissen der Fahrer auf dem Chang International Circuit in Buriram findet ihr hier noch mehr Infos.

(Quelle: worldsbk.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.